Kontakt

RBS  Rollstuhlfahrer Braunschweig 

Peenestr.5

38120 Braunschweig

Tel. 0531 872114

 

 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Geschichte

  • Gründung: 1990 als Selbsthilfegruppe RNB (Rollstuhlgerechter Nahverkehr Braunschweig)

  • 1996 Weiterführung als Verein RBS

  • 2005 Umwidmung als Selbsthilfegruppe RBS

In den ersten Jahren wurde der Schwerpunkt auf die Bedürfnisse der Rollstuhlfahrer gelegt. Daher wurden diese durch verschiedene Aktionen öffentlich gemacht.

Info-Stände

Selbsthilfetag

Demos

Z.B.:

  • Demos,

  • Info-Stände,

  • Teilnahme an dem Europäischen Protesttag der Behinderten

  • den Selbsthilfetagen in Braunschweig.

Besondere Beachtung erfuhr die Umsetzung des barrierefreien Nahverkehrs.

 

An der Erstellung eines Pflichtenheftes zur Anschaffung und Ausstattung neuer Personenbeförderungssysteme wurde der RBS intensiv eingebunden.

Über unsere Arbeit wurde in der Presse mehrmals berichtet. Daraufhin wurden von Architekten und Planern zur Beratung der Barrierefreiheit eingebunden.

z.B. VW-Halle

z.B. Cinemaxx

z.B. Dom barrierefrei

z.B.Wasserwelt

.Von 1999 bis 2009 wurde der Behindertenführer Braunschweig in Form einer Online-Datei erstellt und regelmäßig ergänzt.

https://www.behindertenbeirat-bs.de/seite/491102/barrierefrei-durch.

Nach 2009 wurde dies vom Behindertenbeirat Braunschweig e.V. übernommen und in Druckform und als Onlineversion veröffentlicht.

 

Die Klassifizierung der Wahllokale in Bezug auf Barrierefreiheit wurde 2015 mit unserer Hilfe festgelegt.

Derzeit arbeiten wir dem Behindertenbeirat in folgenden Feldern zu

  • Behinderten-WCs auflisten und überprüfen.

  • Barrierefreie Unterkünfte und Restaurants auflisten

(im Auftrag der Stadt, des Behindertenbeirats und der DEHOGA)